Wi-Fi für NFC – Einfacher Netzwerkzugang für Smart Home

Ab sofort wird auch Near Field Communication, kurz NFC durch das Wi-Fi Protected Setup, kurz WPS unterstützt. Das gab die Wi-Fi Alliance bekannt. Das WPS dient dem einfachen Aufbau eines drahtlosen, verschlüsselten Netzwerks. Nun kann man NFC fähige Geräte, ohne Probleme, einem Netzwerk hinzufügen. Das gilt für Smartphones, Tablets, Kameras und besonders interessant, nun auch für Smart Home Produkte, die über keine eigene Benutzeroberfläche verfügen. Nun gibt es mit NFC drei Methoden, die WPS unterstützen. Die eine Methode ist, durch betätigen einer bestimmten Taste, WPS zu starten. Die zweite Methode ist die Eingabe einer PIN und nun als dritte Methode das NFC.

NFC – wie funktioniert das

Möchte der Nutzer ein Smart Home Produkt ohne eigene Benutzeroberfläche in sein Netzwerk integrieren, muss er nur noch die Geräte aneinander halten. Der Router übermittelt de Konfiguration drahtlos an das Endgerät. Anschließend wird zum Beispiel das Smart Home Produkt über eine abgesicherte WPA2 Verbindung ins Netzwerk eingebunden. Diese Methode funktioniert sowohl bei einem klassischem WLAN Netz mit einem Access Point, als auch bei einer Direktverbindung via Wi-Fi Direct. NFC ist nicht ganz unbekannt. Man benötigt NFC zum Beispiel zum bargeldlosen Bezahlen mit dem Smartphone. Zukunftsmusik ist hier das Zahlen mit dem Smartphone an der Kasse oder das Bezahle einer Eintrittskarte per NFC.

Das NFC Forum freut sich über die Zulassung

Wie Koichi Tagawa, Chairman des NFC-Forums, in einem Interview mitteilte, freut sich das NFC Forum über die Zertifizierung. So sagte er: “Das NFC-Forum ist erfreut, dass das Zertifizierungsprogramm von Wi-Fi Protected Setup jetzt auch die NFC-Technologie umfasst, während wir gemeinsam daran arbeiten, die Konnektivität für den Nutzer zu vereinfachen. Mit NFCs einfachem, intuitivem Interface können Anwender eine angenehmere Erfahrung genießen.” NFC scheint die neue Technologie er Zukunft zu sein, denn seit 2007 wurden mehr als 10.000 Geräte für das Wi-Fi Protected Setup zertifiziert. Darunter sind einige WLAN Chips von Qualcomm, Marvell, MediaTek und Broadcom, die die neue NFC Methode unterstützen.

Foto: © nfc-forum.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.